Fallenbauseminar  

20 Junge Jäger trafen sich am 27.6.2009 in Hesedorf auf dem Gelände der Firma Neumann Bedachung von Andreas Brahmst um an einem von der AG Junge Jäger organisiertem Fallenbauseminar teilzunehmen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Obmann Mike Schrudde begann Helga Will, Fallenjagdexpertin aus Oerel, den Teilnehmern ihre Tricks und Kniffe für die erfolgreiche Raubwildbejagung mit Fallen näherzubringen. Dabei entstand eine lockere Diskussion über Lockmittel, Standortwahl und unterschiedlichste Fallenarten. Andreas Brahmst, der im Anschluss den praktischen Teil des Fallenbaus leitete, hatte eine große Auswahl an unterschiedlichen Fallen von der Wieselwippbrettfalle bis hin zur kompletten Mäuseburg mit integrierter Kastenfalle aufgebaut.

Im Anschluss war handwerkliches Geschick gefragt. Schließlich sollten 18 Kasten- und die gleiche Anzahl von Wieselwippbrettfallen entstehen. Durch die perfekte Vorbereitung und die gute Organisation der einzelnen Arbeitsschritte ging die Arbeit leicht von der Hand. Jeder packte mit an und die Stimmung war super. So entstand nach und nach Falle für Falle.

Das anschließende Grillen bot Gelegenheit zum weiteren Erfahrungsaustausch. Arno Schröder, Vorsitzender der Jägerschaft Bremervörde, der es sich nicht nehmen ließ selbst mit Hand an zu legen, war von dem Engagement begeistert. Beim Lagerfeuer ließ man den Tag ausklingen. Die gebauten Fallen wurden von den Teilnehmern mit nach Hause genommen und werden nun in Zukunft hoffentlich mit Erfolg eingesetzt.